Komm zu mir, o Fortuna, o Freude meiner Seele, zeige mir die Erfahrung der Vollkommenheit und bringe mich aus dem trügenden Licht in das ewig dunkle Nichts, welches das Sein umgibt, um herabblicken zu können auf Zukunft und Vergangenheit wie der Falke auf der Jagd nach der hilflosen Feldmaus!

Lass mich fühlen den berauschenden Ausbruch aller Sinne, sprenge die eisernen Ketten meiner stumpfen Fantasie und gib mir die leuchtenden Farben die auf meinem endlosen Puzzle noch fehlen!

Ziehe die unsichtbaren Fäden, um meinen müden Gliedern in Anbetracht der sich senkenden Sonne geschmeidige Beweglichkeit zu verleihen, wie ich in die trockene Wüste blicke, lass meinen sich windenden Weg den von keinem anderen sein noch kreuzen und befreie meinen schwachen Geist aus dieser Hülle, da deren Verbindung im Moment der Erkenntnis von nichtiger Relevanz ist.

©Noah Essl, Feb. 2010

Advertisements