resignation, mein wort,
zeigt mir in schweren zeiten meinen standort
gefühle, pah, watn dat?
scheiß drauf, mach alles platt!
was mach mir am meisten freude,
n bierchen am abend und n paar leudde!
also zieh ich mich an, spring aus meinem trott,
im galopp raus auf die straße… hehe mein leben ist schrott!


Wow, was hab ich wieder mal spaß, immer nach vorne, mach was ich will
lauthals brüllend meine Meinung verkünden, ich bleibe nicht still!

aber von allen seiten, da hagelts auf mich ein,
so kannst du das nicht machen, was sei ich für ein schwein!
dann zeig ich mal kurz den stinkefinger,
und trinke ein bier – meinen Glücksbringer!
nach kurzem koma wach ich auf, scheiße, arbeit, studium, kohle woher? keinen plan!
freiheit heißt tun und lassen was ich will, was geht mich euer elend an!?

im suff nen schnellen emo trip geschoben,
geplappert geplärrt, gut und schlecht abgewogen
am nächsten tag alles vergessen,
erste priorität: was gibts zu essen.
und wieder rein is getummel ist vergnügen,
dann im park, am see oder auf der couch rumliegen,
vergessen alle schwere Zeit
und wieder rein in mein schönes täglich leid!

Advertisements