Oh mein Gott, verfallen dem wahnsinnigen Rausch der Liebe bin ich, hinwegefegt von Gefühlen! Umgeworfen, weit weg von allem Realen, aus ist’s mit Körper und Geist, nichts mehr zählt, einzig und allein der Moment. Ich bin frei, ich bin glücklich, ich kann es gar nicht beschreiben, so enthaltsam wie ich gelebt so mehr berauschend ist das Gefühl! Niederschmetternd, von solcher Gewalt, dass keine noch so große Macht mich wegverzerren kann von meinem Glück. Bin ich endlich erwacht?
Mein Leben als Traum ist nun ist nun vorbei, versinkt im Schlaf des Gerechten.
Niemals wieder weg aus diesem Moment.
Lass mich ewig frei sein so wie ich hier und jetzt bin, tanze mit mir den Walzer eines nie wiederkehrenden Moments voller Glückseligkeit!
Wenn hier und jetzt mein Leben endet, dann habe ich getan aller meine Pflicht, aller Aufgabe gerecht geworden bis zur Selbstaufgabe. Aufgeben muss ich auch alle Hoffnung, denn nie wieder wird eine Sekunde dieser Art mein Bewusstsein zum Orgasmus der Gedanken führen.
NIE WIEDER
will ich weiter weg sein von dir als jetzt, wo unsere Hände uns berühren, wo ich fühle ein elektrisch scheinendes Knistern zwischen unseren Seelen. Abgeschaltet aller Zwang und alle Rationalität, kein Bewustsein mehr für Materielles, nur die Zeit zählt nurmehr. Mehr, ist das einzige was meine Gedanken schaffen zu formulieren,
MEHR
von dir, von deiner Nähe, deine Hände, streichelnd meinen Körper berührend, erwecken wolllüsternste Gefühle in mir, wodoch allein der Gedanke an den Besitz dieses Momentes löscht alle Stimmung und lässt mein Gehirn vor Wahnsinn platzen.
Das wichtige ist das unereichbare, niemals wird etwas meinen Geist so faszinieren wie das, was ich nicht erreichen kann, denn nur das schafft meiner Sehnsucht wahrer Fülle, schafft meinen Träumen Nahtung, schafft meiner Hoffnung Überlebnszwang, da diese ohne Beisein deiner Abwesenheit als flauschige Idyllle, als wolkiges Traumgebilde in meiner Fantasie verschwindet!
Bleib bei mir, verlasse mich nicht, kein Sinn und Zweck können meine Gedanken mehr erspähen, wenn du nicht mehr seist teil meiner Wünsche.
Lass mich nicht alleine einsam nach dir verlangen!
Advertisements