In der Hirachie ganz unten, oft und in verschiedenen Gewändern angetroffen, begegnen wir auf unserer Reise zur Wahrheit unserem ersten Feind: der Freude.
Schelmisch schleicht sie sich bei jeder Gelegenheit ein, in abstoßender sowie in überwältigender Form, gegen andere gerichtet, oder gegen einen selbst gerichtet.
Wie ein Virus befällt dieses Machtinstrument uns, und wir scheinen fast unbeschützbar gegen sie. Die intelligentere und in letzter Zeit öfters angetroffene Form dieser Erscheinung ist die Scheinfreude. Wie ein Trojanisches Pferd sitzt sie in unserem Gesicht, und verkörpert etwas ganz anderes. Viele meiner Gedanken sehen in ihr die einfachste und am häufigsten gebrauchte aller Lügen.
Auf Freude sind alle anderen Machtinstrumente der stillen Herrscher aufgebaut, da sie am einfachsten zu verwenden ist, und bei allen Menscen und einschließlich Tieren eine gezielte Manipulation bewirkt. Selten ist sie jedoch von langer Dauer, gerne wird sie von einer anderen, später erwähnten, Herrschaft abgelöst.
Schauen wir uns gemeinsam die Vorgehensweise der Freude an:
Dass die Freude eines der niedrigeren Machtinstrumente der Stillen Herrscher ist, erkennt man daran, dass die Freude meist eine Wertung besitzt. Gut. Es ist gut, wenn sie auftritt. Es ist schön. Freude geht einher mit bunten Farben und friedlicher Musik. Eine wirksame Verschleierungstaktik welche meist auf voller Linie einschlägt. Wer sollte da schon einen Hintergedanken vermuten – vor allem da man sich meist nicht dagegen wehren kann.
Als weitere Stufe, und schon viel subtiler ist die Schadenfreude, die wie ihr Name schon besagt, auf den Schaden anderer abzielt. Unerkannt von den alläglichen Opfern der Schadenfreude ist die Tatsache, dass die Schadenfreude bewust herbeigeführt wird, indem man anderen Opfern Freude aufbürdet, die schnell vergeht und einen ihrer Nahcfolger heraufbeschwört.
Als letzte Stufe der Freude will ich nochmals auf die Scheinfreude eingehen. Es ergäbe keinen Sinn auf alle Arten der Freude einzugehen, da sie in solch unglaublich verschiedenen Erscheinungsformen auftritt, dass man kaum darunter differenzieren kann. Die Scheinfreude ist gepaart mit der Freude eines anderen Opfers, was den Befall von 2 Opfern voraussetzt. Allerdings ist die Scheinfreude nur eine Hülle, die meist einen anderen Stillen Herrscher beinhaltet. So entsteht durch eine Freude ein neuer Stiller Herrscher der sich als Freude ausgibt. Wie schon erwähnt ist dies die einfachste Art und weise zu lügen, vor allem da der Schaffer der Schadenfreude die Freude zu seinen gunsten nützt, da sie im Unterbewussten als gut gewertet wird (s.o.).
Abschließend muss noch erwähnt werden, dass Aufgrund der universellen Gleichgewichtsprinzips Freude niemals alleine Auftritt, sondern gepaart mit ihrem Gegenteil auf einer anderen Seite.
Dazu als Beispiel die Schadenfreude. Opfer 1 wird befallen von Freude, weshalb wo anderst der Freude Spiegel erscheint. Opfer 2 vertritt in diesem Beispiel den Spiegel. Da die Freude auch Opfer 2 befallen will, beschwört der Spiegel der Freude den Schaden von Opfer 1 herauf, wodurch dessen Freude abgelöst wird von einem mächtigeren Stillen Herrscher, der Wut oder der Trauer. Der ersten Freude Spiegel auf Opfer 2 löst sich auf, und Opfer 2 wird von Schadenfreude befallen und der Spiegel der Schadenfreude lässt den Stillen Herrscher von Opfer 1 seine Kraft verdoppeln. Ohne zu besprechen von wem die Schadenfreude abgelöst wird, erkennen wir dass die Freude und die Schadenfreude im selben Moment 2 weitere Stille Herrscher heraufbeschworen haben, einen davon sogar mit weit erhöhter Wirkung durch den Spiegel der Schadenfreude.

In Artikel 2 wenden wir uns dem zweiten niederen Machtinstrument zu, der Trauer.

Fußnote: Eine Bitte an alle lesenden Gedanken – bei Unstimmigkeiten oder gewünschten Ergänzungen darf das unten stehende Formular zur Diskussion verwendet werden.

Advertisements