Gestern war es spät geworden, kein Traum der erinnernd in mir aufkeimt und lang die Nacht, kein Sonnenstrahl mich danach aus der Schwärze holt.

Heute gehe ich früh schlafen, reinhören ins dunkle Polster, studenlang.

Morgen werd ich ausgeschlafen aufwachen, aus der Tiefe des Traumes, sekundenschell.

Und ich werde mich erinnern, an die Welten die geboren in meiner Fantasie meinen Geist durchpflügen, nach welchen sich mein Unterbewusstsein sehnt

Advertisements